Dienstag, 18. August 2015

words.

Die bisher einzig konstante Liebe in meinem Leben (außer zu meiner Familie, vor allem meinem Papa) gehört Wörtern. Mit 6 Jahren konnte ich lesen, seitdem verschlinge ich ein Buch nach dem anderen. Gestern habe ich das Buch eines guten Freundes probegelesen und war erstaunt, wie tief mich seine Worte berührten. Ich versuche mal, das in Worte zu fassen.

Die Worte sind wie ein Herbstabend, regnerisch, dunkel. Vor dem Kamin sitzend, in eine Decke gekuschelt mit einer heißen Schokolade. 
Die Worte lesen sich wie die schönste, vollkommenste Symphonie, in sich geschlossen. 
Die Worte beflügeln mein Herz, erzählen ihm noch viel mehr, als ihre eigene Bedeutung.
Die Worte nehmen mich an der Hand, laufen mit mir durch die Welt und zeigen mir die schönsten Orte. 
Die Worte trösten mich, spenden mir Kraft.
Die Worte fühlen sich an, wie das erste Verliebtsein und wandeln sich so schnell in eine tiefe, bedingungslose Liebe.
Die Worte scheinen, als wären sie schon immer in mir gewesen, ihre Kraft verstärkt sich durch das Lesen immens.
Die Worte lösen dieses Gefühl nach physischer Nähe aus; dieser Drang, sie zu berühren.
Die Worte entführen in unbekannte Welten, werden magisch.

Ohne Worte wäre mein Leben nur halb so schön. Manchmal sehne ich mich danach, in fremde Welten zu entfliehen und mich in die Geschichten einzuleben. 
Ich danke dir für deine Geschichte und was sie in mir ausgelöst hat. Es ist unbezahlbar.

-

The only constant love in my life so far (except for my family and especially my dad) belongs to words. At the age of 6 I was able to read perfectly and since then I'm devouring one book after the other . Yesterday I read a book a good friend wrote and was surprised how deeply his words touched my soul. I try to tell you.

Those words are like an autumn evening, rainy, dark. Sitting in front of the fireplace, wrapped in a blanket, drinking hot chocolate.
Those words sound like the most beautiful and perfect symphony.
Those words quicken my heart, tell it more than their simple meaning.
Those words take my hands, walk through the world with me and show me the most beautiful places.
Those words comfort me, make me stronger.
Those words feel like falling in love for the first time and change so quickly into deep, unconditional love.
Those words seem like they're hidden inside my self, they're meaning is increased while reading.
Those words make my want to feel them physically, to touch them.
Those words abduct me into unknown worlds, they become magical.

Without words my life would be empty. Sometimes crave for escaping into foreign worlds and to live the tales.
Thank you so much for that story and how it touched my. That's priceless.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen